Flowmax EPD 200

Flowmax EPD 200 ist eine Leerrohrerkennung zum Einsatz bei leitfähigen und nichtleitfähigen Flüssigkeiten. Er ist geeignet als Pumpentrockenlaufschutz, als Signalgeber für 3-Wege-Ventile zur Fassumschaltung, als Flüssigkeitkeitswächter oder Grenzwertschalter.
Auf der Basis der Ultraschall-Technologie kann Flowmax EPD 200 berührungsfrei leitfähige und nicht-leitfähige Flüssigkeiten messen. Flowmax EPD 200 hat keine bewegten Einbauteile und ist dadurch verschleißfrei.
Alle mediumsberührten Teile bestehen aus PE-HD. Flowmax EPD 200 kann von DI-Wasser bis hin zu alkalischen, toxischen und/oder aggressiven Medien eingesetzt werden.
Der Schaltausgang steht gleichzeitig als npn- (0V) und pnp-(24V) Ausgang zur Verfügung.
Zusätzlich wird der Zustand über farbige LEDs signalisiert: Grün = gefüllte Leitung, Rot = Leerrohr erkannt
Die Prozessleitung wird über das geräteseitige Innengewinde G1/2 adaptiert, z.B. mit entsprechend konstruierten Schlauchstutzen.